Um Grenzüberschreitungen in der Beziehung zwischen pädagogischen Fachkräften und Kindern zu vermeiden, müssen präventiv Strukturen aufgebaut und entwickelt werden, um die Mitarbeitenden für risikoreiche Situationen zu sensibilisieren und sich zu Alternativen zu verständigen. 

Im Online-Kurs wird aufgezeigt, welche Situationen im Alltag für (pädagogische) Fachkräfte und Lehrer:innen besondere Herausforderungen in sich bergen und welche Methoden existieren, um mit dem (eigenen) Team präventiv zu arbeiten und Abläufe für kompetentes, verantwortungsvolles Handeln zu erarbeiten, falls es dennoch zu einer Grenzverletzung in der Einrichtung kommt.

Dafür werden Methoden und Materialien zur Auseinandersetzung mit der Thematik vorgestellt. Es gilt, dass es nur wenige Schritte braucht, um sich professionell, sicherer und geschützter im Alltag mit Kindern zu bewegen.

Inhalte des Kurses

Lerninhalt: ca. 3-tägige Fortbildung

  • 2

    Lektion 1 - Kitas, Schulen, Horte als sichere Orte

    • Einstieg - Sicherheit in Bildungseinrichtungen

    • Sichere Orte für Kinder

    • Was ist eine Gefährdung?

    • Warum Sicherheit in Institutionen?

    • Bonusmaterial / Zusatzaufgaben

    • Quiz - Lektion 1

  • 3

    Lektion 2 - Rechtliche Einbettung und Abgrenzung

  • 4

    Lektion 3 - Reflexion des eigenen Verhaltens

    • Selbstreflexion & Feedback

    • Ein Reflexions-Fragebogen

    • Schule und Erziehung (Anna Mateur)

    • Umgang mit Macht

    • Bonusmaterial / Zusatzaufgaben

    • Quiz - Lektion 3

  • 5

    Lektion 4 - Adultismus

    • Adultismus zum Anhören

    • Denkanstoß

    • Adultismus - Was ist das?

    • Konflikte

    • Zehntausendmal

    • Pädagogische Zeigefinger

    • 'Kommt ihr bitte!'

    • Bonusmaterial / Zusatzaufgaben

    • Quiz - Lektion 4

  • 6

    Lektion 5 - Werkzeug zur Analyse

    • Wie erkenne ich Meldepflichtiges im Alltag?

    • Grenzverletzungen und Übergriffe

    • Grenzwahrender Umgang in Institutionen

    • Die Verhaltensampel als Instrument

    • Praxisbeispiele zum Üben

    • Bonusmaterial / Zusatzaufgaben

    • Quiz - Lektion 5

  • 7

    Lektion 6 - Gewaltfreiheit in der Praxis umsetzen

    • Früher und Heute - Wie war das?

    • Gewalt gegen Kinder

    • Schutzkonzept entwickeln

    • Leitfragen zur Erstellung von Schutzkonzepten

    • Bonusmaterial / Zusatzaufgaben

    • Quiz - Lektion 6

  • 8

    Lektion 7 - Ambivalenzen und Widersprüchlichkeit

    • Umgang mit Ambivalenzen

    • In den Koordinaten der Widersprüchlichkeit

    • Bruised - Blauer Fleck

    • Bonusmaterial / Zusatzaufgaben

    • Quiz - Lektion 7

  • 9

    Schlusslektion

    • Literaturliste & Empfehlungen

    • Feedback zum Modul: Institutioneller Kinderschutz

Für wen ist der Kurs gedacht?

  • Bist Du pädagogische Fachkraft, Erzieher:in oder Lehrer:in und willst Dich weiterbilden?

    Du kannst den Kurs direkt hier buchen oder bei uns ein Angebot anfordern, dass Du Deiner Leitung/Träger geben kannst. Fülle bitte dieses Formular aus:
    Angebot anfordern

  • Bist Du Leitung und suchst eine Fortbildung für Dein Team?

    Die Inhalte des Kurses entsprechen einer 2-tägigen Präsenzveranstaltung. Die Teams haben bisher gute Erfahrungen gemacht, wenn sie zusätzliche Beratung und Begleitung von uns bekommen haben. Das kann telefonisch, per Webcam oder vor Ort erfolgen. Die Preise für Teams richten sich nach Gruppenstärke und nach üblichen Fortbildungshonorarsätzen. Für Dein individuelles Kursangebot schreib uns auf hallo@indipaed.de oder fülle dieses Formular aus:
    Anfrage für Gruppen

  • Bist Du Trägervertreter:in, Fachberatung oder Entscheidungsträger:in und suchst Fortbildungen für mehr als eine Gruppe?

    Wir können Kurse passgenau auf Deine Bedürfnisse anpassen, eigene interne Bereiche und Diskussionsforen erstellen oder Dich beim Umsetzen Deiner eigenen Lernplattform unterstützen. Schreib uns auf hallo@indipaed.de. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

  • Du interessierst Dich privat für die Thematik?

    Herzlich Willkommen in der Welt der Pädagogik. Buche den Kurs hier direkt und tauche ein in eine Welt der pädagogischen Wunder, Phänomene und Erklärungen. Am Ende verstehst Du Dich selbst und (Deine) Kinder vielleicht sogar ein bisschen besser.

Hallo, ich bin Anne

Wenn wir Lernen gar nicht mehr bemerken und als solches verstehen, sondern uns mit Spaß und motivé mit Themen auseinandersetzen ohne dabei auf die Uhr zu schauen, dann habe ich mein Ziel erreicht.